Entschlüsselt, entfremdet, entehrt?

Wintersemester 2021 / 2022 Entschlüsselt, entfremdet, entehrt?

Entschlüsselt, entfremdet, entehrt? Biblische Gestalten und die Rezeption ihrer „Natur“ im Lichte von Literatur, Bildender Kunst und Musik.
(Seminar,
Strukturierter Studiengang „Mensch und Natur“ + Lehrangebot der Goethe-Universität)

LEITUNG: Dr. Claudia Alsleben-Baumann

ZEIT: Do. 10.00 - 12.00 Uhr

LEHRFORMAT: Online - Videokonferenzen mit Zoom

Die Bibel als meistgelesenes Werk der Weltliteratur hat wie kaum ein anderes auch die säkulare Kultur geprägt und inspiriert, und so ist das Verhältnis zwischen Prätext und Bearbeitung in den vergangenen Jahrzehnten zu einem komplexen Forschungsfeld der fächerübergreifenden Geisteswissenschaft geworden. Vor dem Hintergrund theologischer Hermeneutik wird dieses Seminar die biblischen Schriften als Quelle künstlerischer Inspiration beleuchten: als facettenreiche Nach- und Neuerzählungen in epischen Formen, Bühnenstücken und lyrischen Adaptionen, als Aufnahme religiöser Bild- und Sprachformen in zeichnerischer und musikalischer Inszenierung, als Um- und Fortschreibungen – eingebettet in ihre je eigene Entstehungs- und Wirkungsgeschichte

LITERATUR:

  • Trombikova, Martina: Biblische Intertextualität in deutschen Romanen seit 1990. Verwendung, Funktion und Bedeutung, Berlin 2017

Access to this course has been restricted. Please login. Login
Information about access
You do not have enough rights to start this resource.