Grundlagen der Tierethik (Seminar/Strukt. Studiengang)

Wintersemester 2021 / 2022 Grundlagen der Tierethik (Seminar/Strukt. Studiengang)

Grundlagen der Tierethik (Seminar, Strukturierter Studiengang „Mensch und Natur“)

LEITUNG: Dr. Eckhard Romanus

ZEIT: Mo. 12.00 - 14.00 Uhr

LEHRFORMAT: Online - Videokonferenzen mit Zoom

Die abendländische Philosophie hat das Tier eher stiefmütterlich behandelt. Eine recht frühe Ausnahme bildet der Utilitarismus, der jeder leidensfähigen Kreatur moralische Berücksichtigungswürdigkeit zusprach. Peter Singer hat darauf in den 70er Jahren seine einflussreiche Tierethik aufgebaut. Ihre Grundlage bildet die Unterscheidung von Personen und Nichtpersonen, die nicht mit der Unterscheidung von Menschen und Tieren zusammenfällt. Nur Personen hätten ein Interesse am Weiterleben, das es moralisch zu berücksichtigen
gelte. Dem widerspricht Christine Korsgaard, die ihre stark egalitaristische Tierethik auf die gleiche Würde aller Lebewesen gründet. Wir werden die unterschiedlichen Gleichheitsideen beider Theorien kritisch diskutieren.

LITERATUR:

  • Korsgaard, Christine: Tiere wie wir, München 2021
  • Singer, Peter: Praktische Ethik, 3. Auflage, Stuttgart 2013

Access to this course has been restricted. Please login. Login
Information about access
You do not have enough rights to start this resource.