Natur des Menschen – Kultur der Angst? (Seminar/Strukt. Studiengang)

Wintersemester 2021 / 2022 Natur des Menschen – Kultur der Angst? (Seminar/Strukt. Studiengang)

Natur des Menschen – Kultur der Angst? Darstellung des „Schrecklichen“ in Literatur, Bühnenwerk und Film.
(Seminar, Strukturierter Studiengang „Mensch und Natur“ + Lehrangebot der Goethe-Universität)

LEITUNG: Dr. Claudia Alsleben-Baumann

ZEIT: Do 12.00 - 14.00 Uhr

LEHRFORMAT: Online - Videokonferenzen mit Zoom

„Es ist wunderbar [...] daß der Mensch durch Schreckliches immer wieder aufgeregt sein will“, lässt Goethe den Fürsten seiner „Novelle“ bemerken – und Leser diverser Jahrhunderte partizipier(t)en weiterhin mit Vorliebe am Reiz der Angst. Dieses Seminar widmet sich der narrativen Inszenierung, Mustern von Genese, Verdrängung, Wahrnehmung und Wirkung, kommunikativen Ansätzen und Überwindung in ihrer je zeitgeschichtlichen Bedingtheit, es untersucht Deutungen des Schauders der aristotelischen Katharsislehre sowie ihre Rezeption durch Goethe, Lessing und Brecht und beleuchtet intermedial ausgestaltete Theorien bei Schnitzler, Zweig, Kafka, Storm u.a. Dies geschieht mittels Topoi wie Ichverlust und Selbstwerdung, Isolation, Kontrollbedürfnis, Vergänglichkeit, Schuld und Freiheit.

LITERATUR:

  • Angeloch, Dominic (Hg.): Angst. Literaturpsychologische Gespräche, Würzburg 2019

 

 

Access to this course has been restricted. Please login. Login
Information about access
You do not have enough rights to start this resource.