Bildung und Sprache in der subsaharischen Literatur (Seminar)

Wintersemester 2021 / 2022 Bildung und Sprache in der subsaharischen Literatur (Seminar)

Bildung und Sprache in der subsaharischen Literatur (Seminar)

LEITUNG: Dr. Almut Seiler-Dietrich

ZEIT: Do 12.00 - 14.00 Uhr

LEHRFORMAT: Online - Videokonferenzen mit Zoom

„Auf Schwert und Gewehrkugel folgten Kreide und Schultafel“: so fasste der kenianische Schriftsteller Ngugi wa Thiong’o die geistige Inbesitznahme durch die Kolonialisierung zusammen. Die subsaharischen Autoren setzen sich mit diesem Erbe auseinander, meistens allerdings in den Sprachen der Kolonisatoren. An ausgewählten literarischen Werken aus den letzten Jahrzehnten soll die Debatte über den Einfluss der kolonialen Schulbildung und die Sprache als Herrschaftsinstrument behandelt werden.

LITERATUR:

  • Es wird mit deutschen Übersetzungen gearbeitet; die genaue Leseliste steht ab August auf www.afrika-interpretieren.de/aktuelles•
  • Ngugi wa Thiong’o: Dekolonisierung des Denkens. Essays über afrikanische Sprachen in der Literatur, Münster 2017

 

Display more information
Access to this course has been restricted. Please login. Login
Information about access
You do not have enough rights to start this resource.