Wintersemester 2022 / 2023

Antike Geographie

Antike Geographie (Vorlesung)

LEITUNG: Mario Becker

TERMIN: Mo 16:00–18:00 Uhr

RAUM: H V (Hörsaalgebäude Bockenheim)

FORMAT: Präsenzveranstaltung

und online:

TERMIN: Di 12:00–14:00 Uhr

FORMAT: Onlineveranstaltung (Wiederholung)

Homer, Hanno, Cornelius Nepos oder Pomponius Mela – um nur einige antike Autoren zu nennen, die uns zahlreiche Namen und Begriffe von Orten, Ländereien, Bergen und Flüssen überliefern. Sie wurden im Zeitalter der großen Entdeckungen (15. Jh.) hochgeschätzt und in der Neuzeit orientierte man sich an den geographischen Angaben in den Werken eines Tacitus oder Ammianus Marcellinus und benannte beispielsweise Gebirge um (Teutoburger Wald, Taunus). Einen weiteren Schwerpunkt der Vorlesung macht die Toponomastik (Ortsnamenforschung) aus, erläutert und erklärt werden Beispiele aus Gesamteuropa, Nordafrika und dem Vorderen Orient.

LITERATUR:

  • Brodersen, Kai (Hg.): Kreuzfahrt durch die Alte Welt. Zweisprachige Ausgabe, Darmstadt 1994
  • Berger, Dieter: Geographische Namen in Deutschland. Herkunft und Bedeutung der Namen von Ländern, Städten, Bergen und Gewässern, Mannheim 1999
Access to this course has been restricted. Please login. Login
Information about access
You do not have enough rights to start this resource.