Römische Kunst. Spätantike und Christentum

Wintersemester 2022 / 2023

Römische Kunst. Spätantike und Christentum

Römische Kunst. Spätantike und Christentum (Seminar)

LEITUNG: Dr. Jürgen Hodske

TERMIN: Fr 10:00–12:00 Uhr, findet am 13.01.2023 wie geplant statt!

RAUM: H 5 (Hörsaalgebäude, Bockenheim)

FORMAT: Präsenzveranstaltung

Bis zum 4. Jahrhundert blieb das Christentum gesellschaftlich und kulturell ohne große Bedeutung. Auch nach der dann einsetzenden konstantinischen Wende hat die Welt sich nicht schlagartig verändert. Zwar erhielt die antike Welt mehr und mehr christliche Akzente, aber weite Teile der Gesellschaft blieben vom Wandel unberührt und spielten bis zum Ende der Spätantike eine einflussreiche Rolle. Erst die antiheidnische Gesetzgebung des Kaisers Theodosius I. ebnete dem Christentum endgültig den Weg.
Das Seminar beschäftigt sich mit den Besonderheiten dieser Umbruchzeit: Sichtbarste Veränderung ist das Ende der naturalistischen Darstellungsweise mit stark stilisierten Personen.

LITERATUR:

  • Sörries, Reiner: Spätantike und frühchristliche Kunst, Köln 2013
  • Pfeilschifter, Rene: Die Spätantike. Der eine Gott und die vielen Herrscher, München 2014
Access to this course has been restricted. Please login. Login
Information about access
You do not have enough rights to start this resource.