L‘homme armé: Krieg und Frieden in der Musik

Wintersemester 2022 / 2023

L‘homme armé: Krieg und Frieden in der Musik

L‘homme armé: Krieg und Frieden in der Musik (Seminar)

LEITUNG: Prof. Dr. Christine Bierbach, Dr. Britta Schulmeyer

TERMIN: Mi 12:00–14:00 Uhr

RAUM: NM 131 (Neue Mensa, Bockenheim) Achtung Raumänderung! Die Veranstaltung entfällt am 11.1.2023

FORMAT: Präsenzveranstaltung

Kriege, Schlachten, Leid und Heldentum sind immer schon auch Gegenstand und Anlass für Musik. Beispiel dafür ist das frankoflämische Lied L’homme armé (ca. 1470), das als Cantus firmus zahlreiche Messkompositionen inspirierte und noch im Jahr 2000 Motto einer beeindruckenden Vertonung wird (K. Jenkins, The Armed Man, A Mass for Peace). Das Schlachtgetümmel wird im 16. Jahrhundert Vorlage für mimetische vokale und instrumentale ‚Batailles‘; Siege und Friedensverträge werden mit prachtvollen Te deum-Kompositionen gefeiert. Eher leisere Töne drücken die Sehnsucht nach Frieden aus (Da pacem, domine). Das Themenspektrum reicht vom mythologisch überhöhten Kampf der Held*innen bis zur Metapher für die Liebe (Monteverdi, Tancredi; Altri canti di Marte etc.), aber auch freche Spottlieder über die Söldner, die für den Krieg ihr Leben verkaufen.
Vorschläge zu thematisch passenden Musikstücken seitens der Teilnehmer/innen sind sehr willkommen und können gerne schon vor Semesterbeginn zugesandt werden an bierbach@uni-marburg.de.

Access to this course has been restricted. Please login. Login
Information about access
You do not have enough rights to start this resource.